Der Hofnarr und die Kakerlake (mit Gotti)

by Sven van Thom

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €1 EUR  or more

     

lyrics

Der Hofnarr und die Kakerlake

An einem grauen Wintertag, in seinem Kämmerlein
ein Hofnarr in den Spiegel sah, das Herz ihm schwer wie Stein.
Die Nacht, sie lag so totenstill, kein einz'ger Vogelschrei.
Ein Glöcklein nur am Schnabelschuh. Dadim Didam Didei.

Der Narr, als er zu Boden sah, sich fürchterlich erschrak.
Wer forsch dort schellt' am Schnabelschuh, das war ein Kakerlak.
Als er wollt treten nach dem Tier, vergnatzt und voller Grimm,
er innehielt, denn leis erklang der kleinen Schabe Stimm':

"Halt ein, oh Herr, verschone mich. Hör erst, was ich Dir sag.
Voll Sorgenfalten Dein Gesicht, die Haut so blass wie Quark.
Lässt Du mich zieh'n, ich's Dir mit einem guten Rat vergüt'.
Was macht das Herz Dir sorgenschwer? Was trübet Dein Gemüt?"

"Wie kommt es, dass Du reden kannst? So sprich, Insektentier!"
"Die Antwort in den Sternen liegt: Mein Aszendent ist Stier."
"Ach, so ein Zufall! Meiner auch! Ist selten hier am Hof.
Des Königs Aszendent ist Fisch, deshalb ist er so doof.

Erst gestern fragt' ich: 'Kennste den? Kommt 'ne Frau beim Arzt.'
Sein Antlitz, das blieb regungslos, als wäre er verharzt.
Er schnitt mir alle Glöcklein ab. Nur eines blieb noch dran.
Doch ohn' all mein lieb Glöcklein bin ich nur ein halber Mann."

"Zwar hat sich alle Grausamkeit des Königs offenbart,
doch Ihr, oh Narr, seid selber Schuld. Der Witz hat so 'nen Bart!
Jedoch ich eine Zote weiß, die ist ein starkes Stück.
Mit der gewinnt Ihr ganz gewiss die Glöcklein Euch zurück."

So hob die Schabe an und sprach den Scherz, den sie ersann
und schlug damit so ganz und gar den Narr'n in ihren Bann:

"Kommt ein Mann zum Urologen.
Sagt der Urologe: 'Sie müssen dringen aufhören zu onanieren.'
'Wieso denn?', fragt der Mann.
Sagt der Urologe: 'Weil ich sie sonst nicht untersuchen kann.'"

"Hahahaha Hahahahaha!", so hat der Narr gelacht.
Und weil er nicht mehr aufhör'n konnt', ging's so die ganze Nacht.

Der Hofnarr ließ die Schabe zieh'n und dankte ihr gar sehr.
Am nächsten Tag zum König lief's und bat ihn einmal mehr:
"Mein König, wenn Ihr heut bei Tisch ob meiner Possen lacht,
so bitt' ich euch, gebt mir zurück die Glöcklein meiner Tracht."

Der König ließ den Narren gewähr'n und lauschte jenem Witz.
Beim ganzen Hofstaat schlug er ein, gar wie eine Haubitz'.
Allein der König gähnte müd' und sprach: "Es reicht! genug!",
als er enttäuscht mit strenger Hand dem Narr'n den Kopf abschlug.

Da lag er nun, der arme Thor, in seinem eig'nen Saft.
Nur für ein leises "Aua!" reichte seine letzte Kraft.
Die Eitelkeit und Glockenwahn, die brachten ihm den Tod.
Wer Schaben glaubt, ist nicht nur Narr, der ist gar ein Idiot.

Der Ärzte-Witze Blütezeit, die ist seither vorbei.
Drum manchmal nachts ein Glöcklein mahnt: Dadim Didam Didei.

credits

released September 7, 2015
Martin Gottschild: Text, Musik, Gesang, Gitarre & Percussion
Sven van Thom: Text, Musik, Gesang, Blockflöte & Percussion

tags

license

all rights reserved

about

Sven van Thom Berlin, Germany

Hi,
ich bin Sven van Thom, Musiker und Brillenträger, wohnhaft in Berlin.
Mit meinem Freund Gotti toure ich durch die Republik unter dem Namen "Tiere streicheln Menschen".

Wir haben auch eine kleine Radio-Show auf RadioEins. Die Lieder aus dieser Rubrik sind es, die Ihr hier auf meiner Bandcamp-Seite hören oder gar kaufen könnt.

Viel Spaß damit.
... more

contact / help

Contact Sven van Thom

Streaming and
Download help